InitiativeTabu Suizid e.V. - Düsseldorf
WILLKOMMEN
ÜBER UNS
MATERIALIEN
AKTUELLES
AUSZEICHNUNGEN
GRUPPEN
SIE BRAUCHEN HILFE ?
WISSENSWERTES
KINDER - JUGENDLICHE
ERFAHRUNGSBERICHTE
LITERATURHINWEISE
VERANSTALTUNGEN
Tabu Suizid e.V.
ALLGEMEIN
RÜCKBLICKE
2016
2015
2014
2013
2012
2011
2010
2009
Was geschah bisher?
NETZWERKPARTNER
PRESSE
VATIKAN
SPENDEN
MITGLIEDSCHAFT
KONTAKT
LINKLISTE
GÄSTEBUCH
IMPRESSUM
HAFTUNGSAUSSCHLUSS
Sitemap

 

6. Thementag "Wenn die Psyche erkrankt"

Lebenskrisen - Schienensuizid

Düsseldorf, Bürgersaal des Bürgerzentrum Bilk

Bachstr. 145

 

13. September 2014

 von 12.30 Uhr - 19.30 Uhr

 

Programm Thementag Schienensuizid_2014.pdf
Download

 

Plakat A4 Thementag 2014 (1).pdf
Download

 

 

 

 

 

   

   

 

 

 

 

 

 

 

   

 

 

 

 


10.09.2014 Weltsuizidpräventionstag

 

auch wir waren wieder mit dabei

 

 

 

      

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


 

Dämonen & Neuronen – PSYCHIATRIE GESTERN – HEUTE – MORGEN

Veranstaltung vom 21.03. (Eröffnung 13.00 Uhr) bis einschließlich 15. April 2014 in der Volkshochschule in Düsseldorf :

 

 

 

      

Herr Prof. Dr. Meyer-Falcke
Beigeordneter für Personal und Gesundheit der Landeshauptstadt Düsseldorf

 

Frau Reichmann-Schmidt
Patientenvertreterin im PSAG Vorstand

 

Herr Prof. Dr. Gaebel
Ärztlicher Direktor LVR-Klinikum Düsseldorf

 

 

 

Dämonen & Neuronen – PSYCHIATRIE GESTERN – HEUTE – MORGEN

wir möchten Sie hiermit auf eine besondere Veranstaltung vom 21.03. (Eröffnung 13.00 Uhr) bis einschließlich 15. April 2014 in der Volkshochschule in Düsseldorf aufmerksam machen:

 

Begeben Sie sich auf eine Reise zum Verständnis psychischer Erkrankungen und deren Behandlung in verschiedenen Epochen, Kulturen und Religionen.

 

Die multimediale Wanderausstellung des Salus Institutes, zeigt einzelne Stationen des langen Weges von der „Besessenheit“  bis zum heutigen Verständnis psychischer Erkrankungen mit ihren Perspektiven.

 

Begleitet wird die Ausstellung von einem großen Rahmenprogram mit thematischen Schwerpunkten.

 

Fachleute,  psychiatrische Institutionen und  Betroffene aus der Selbsthilfe stehen Ihnen  als Ansprechpartner zur Verfügung.

 

Das Gesamtprogramm mit allen Einzelheiten zu den Themenschwerpunkten finden Sie unter www.duesseldorf.de/psychosozialesadressbuch/veranstaltungshinweise

 

Der Besuch der Ausstellung sowie der gesamten Veranstaltungen ist kostenlos und ohne Voranmeldung möglich.

 

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

 

 

 Wir sind  persönlich am 25. / 29. und 30. März ganztags an einem Infostand vor Ort

 

 

 

 

 

 

        

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Zurück

www.tabusuizid.de