InitiativeTabu Suizid e.V. - Düsseldorf
WILLKOMMEN
ÜBER UNS
MATERIALIEN
AKTUELLES
AUSZEICHNUNGEN
GRUPPEN
SIE BRAUCHEN HILFE ?
WISSENSWERTES
KINDER - JUGENDLICHE
ERFAHRUNGSBERICHTE
LITERATURHINWEISE
VERANSTALTUNGEN
Tabu Suizid e.V.
ALLGEMEIN
RÜCKBLICKE
2017
2016
2015
2014
2013
2012
2011
2010
2009
Was geschah bisher?
NETZWERKPARTNER
PRESSE
VATIKAN
SPENDEN
MITGLIEDSCHAFT
KONTAKT
LINKLISTE
GÄSTEBUCH
IMPRESSUM
HAFTUNGSAUSSCHLUSS
Sitemap

  

„Gegen die Mauer des Schweigens“

 

Eine Ausstellung der AGUS – Angehörige um Suizid vom 24.10. 2012 bis 13.11.2012

 

 

Stadtbücherei Hilden,

Nove-Mesto-Platz 3

 

Die Ausstellung hat zum Ziel, über die Todesursache Suizid und die besonderen Erschwernisse für die Hinterbliebenen zu informieren.

 

24 großflächigen Tafeln informieren über das Ausmaß dieser Todesart, über die Hintergründe und Erklärungsmodelle. Die Trauer nach einem Suizid, die quälenden Fragen nach Schuld und Versäumnissen, die Auswirkungen auf das Leben der Hinterbliebenen, aber auch verschiedenen Unterstützungsmöglichkeiten werden dargestellt.

 

 

Die Ausstellung ist zu sehen:

 

Dienstag und Mittwoch:    9.30 – 19.00 Uhr

Donnerstag und Freitag: 13.00 – 19.00 Uhr

Samstag:                           9.30 – 14.00 Uhr

 

 

Mitarbeiter/innen der „Lebenslinien – Krisenbewältigung im Alter“ sind an folgenden Tagen anwesend und eröffnen die Möglichkeit zum Gespräch:

 

Dienstags von 9.30 – 12.30 Uhr und Donnerstags in der Zeit von 15.00 – 18.00 Uhr

 

 

Ausstellungseröffnung mit musikalischem Rahmenprogramm

 

 am Donnerstag, den 25.10. um 19.30 Uhr

 

Es sprechen:

 

Horst Thiele, Bürgermeister der Stadt Hilden

 

Petra Kellermann, 2. Vorsitzende

Initiative Tabu Suizid e.V. Kooperationspartner des Projektes Lebenslinien

 

Das offizielle Programm finden Sie hier

 

 

Presse

ZurückWeiter

www.tabusuizid.de