InitiativeTabu Suizid e.V. - Düsseldorf
WILLKOMMEN
ÜBER UNS
MATERIALIEN
AKTUELLES
AUSZEICHNUNGEN
GRUPPEN
Aktuelles für Gruppe
 für Hinterbliebene
Gruppenregeln
Termine
Bücherkiste
Trauerseminar
SIE BRAUCHEN HILFE ?
WISSENSWERTES
KINDER - JUGENDLICHE
ERFAHRUNGSBERICHTE
LITERATURHINWEISE
VERANSTALTUNGEN
Was geschah bisher?
NETZWERKPARTNER
PRESSE
VATIKAN
SPENDEN
MITGLIEDSCHAFT
KONTAKT
LINKLISTE
GÄSTEBUCH
IMPRESSUM
HAFTUNGSAUSSCHLUSS
Sitemap

Selbsthilfegruppe für Hinterbliebene von Suizid

 der Initiative Tabu Suizid e.V.

 

 

 

Ein wichtiger Teil der Initiative ist die Selbsthilfegruppe  für Hinterbliebene von Suizid.

 

Die 2 x monatlich stattfindenden Treffen (jeden 2. und 4. Mittwoch im Monat)  finden in einem geschützten Rahmen statt.

 

Treffpunkt Begegnungsstätte des DRK, Jahnstr. 47, 40215 Düsseldorf, - Gruppenraum I.

 

 

 

Dort finden Sie Verständnis in einer Gruppe Gleichbetroffener.

  • Gefühle zulassen
  • Miteinander vertrauensvoll sprechen
  • Einander zuhören
  • Erfahrungen austauschen
  • Gegenseitige Unterstützung
  • Kontaktaufbau zu Gleichbetroffenen
  • Informationen und Hilfestellung bei der Suche nach Hilfsmöglichkeiten

 

Dabei ist die Selbsthilfegruppe natürlich kein Ersatz für eine Therapie. Aber das gemeinsame Nachdenken, Erzählen und Zuhören kann entlasten. So können wir uns gegenseitig helfen, das Erlebte besser zu verarbeiten.

 

Die Selbsthilfegruppe wendet sich an diejenigen, die einen nahe stehenden Menschen durch Suizid verloren haben; egal wie lange das Ereignis schon her ist.

 

 

Die Teilnahme an den Treffen der SHGruppe ist kostenlos und unverbindlich, sie setzt keine Mitgliedschaft voraus!.

 

 

Es ist eine offene Gruppe, wir bitten jedoch vorher um Kontaktaufnahme.

 

 

 

Tel. 0211 58 37 37 2 - Mobil 0173 53 789 67,

oder tabusuizid@arcor.de

 

 

 

 

www.tabusuizid.de