InitiativeTabu Suizid e.V. - Düsseldorf

Selbsthilfegruppe für Hinterbliebene von Suizid

 der Initiative Tabu Suizid e.V.

 

 

 

Ein wichtiger Teil der Initiative ist die Selbsthilfegruppe  für Hinterbliebene von Suizid.

 

Die 2 x monatlich stattfindenden Treffen (jeden 2. und 4. Mittwoch im Monat)  finden in einem geschützten Rahmen statt.

 

-----------------------------------------------------------------------------------------

Liebe Gruppenteilnehmer,

liebe Neu-interessierte,

 

letzte Woche haben wir erfahren, dass unsere Treffen wieder stattfinden können.

Die Treffen finden in einem größeren Raum statt, um jedoch den vorgeschriebenen Abstand einzuhalten ist leider erstmal wieder nur eine begrenzte Personenzahl zugelassen.

Wir bitten daher um rechtzeitige Anmeldung oder auch Abmeldung damit andere die Möglichkeit haben noch kurzfristig teilzunehmen.

Es gelten die bekannten Hygienevorschriften Hände, desinfizieren, Abstand halten. Maske tragen (darf am Platz ausgezogen werden).

Zusätzlich benötigen alle ein negatives Testergebnis, es sei denn ihr/sie sind vollständig geimpft oder genesen.

Leider alles etwas umständlich und mit einigem Aufwand verbunden, doch sind wir froh das wir die Treffen wieder anbieten können.

 

Herzliche Grüße

 

Renate Reichmann-Schmidt

 
 

 

Treffpunkt Begegnungsstätte des DRK, Jahnstr. 47, 40215 Düsseldorf, - Gruppenraum I.

 

 

Gruppenflyer.pdf
Download

 

 

 

Dort finden Sie Verständnis in einer Gruppe Gleichbetroffener.

  • Gefühle zulassen
  • Miteinander vertrauensvoll sprechen
  • Einander zuhören
  • Erfahrungen austauschen
  • Gegenseitige Unterstützung
  • Kontaktaufbau zu Gleichbetroffenen
  • Informationen und Hilfestellung bei der Suche nach Hilfsmöglichkeiten

 

Dabei ist die Selbsthilfegruppe natürlich kein Ersatz für eine Therapie. Aber das gemeinsame Nachdenken, Erzählen und Zuhören kann entlasten. So können wir uns gegenseitig helfen, das Erlebte besser zu verarbeiten.

 

Die Selbsthilfegruppe wendet sich an diejenigen, die einen nahe stehenden Menschen durch Suizid verloren haben; egal wie lange das Ereignis schon her ist.

 

 

Die Teilnahme an den Treffen der SHGruppe ist kostenlos und unverbindlich, sie setzt keine Mitgliedschaft voraus!.

 

 Es ist eine offene Gruppe, wir bitten jedoch vorher um Kontaktaufnahme.

 

 per E-mail unter Angabe der Betroffenheit an tabusuizid@arcor.de

 

 

 

 

www.tabusuizid.de